Thai Kürbissuppe

Nach einer etwas längeren Pause gibt’s endlich wieder einen neuen Streifen mit einem Klasse-Rezept von Robbie und Alex. Und passend zum Herbst haben wir für Euch eine super leckere Kürbissuppe auf Thai Art zubereitet. Unbedingt nachkochen – es lohnt sich!


Folge 34 als MP4 downloaden (ca. 40 MB)
Folge 34 als WMV downloaden (ca. 32 MB)

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Hokkaidokürbisse
  • 0.75 – 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 Daumengrosses Stück Ingwer
  • 1 Zweig Thai-Basilikum. Normaler geht auch
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Becher Sahne
  • ca. 200 ml Kokosmilch
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • nach Belieben etwas Chilipulver

Das genialie an Hokkaido-Kürbissen ist, dass man die Schale mitessen kann. Das erleichtert das Schnippeln ungemein. Am besten halbiert man den Kürbis zunächst und entfernt mit einem Löffel die Kerne in der Mitte. Dann wie bei einer Melone den Kürbis in “Schiffchen” schneiden und diese wiederum in Würfel. Die Zwiebel und den Ingwer ebenfalls fein würfeln.

Jetzt geht’s los: die Zwiebel in Olivenöl andünsten. Dann den klein geschnittenen oder geriebenen Ingwer und die Kürbiswürfel hinzufügen und gut durchmischen. Ein paar Minuten anrösten. Dann die Brühe hinzufügen, so dass die Kürbisstücken damit genau bedeckt sind. Längs aufgeschlitztes Zitronengras (dann verteilt sich das Aroma besser), Zimt und ein paar Zweige Basilikum dazugeben und 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Danach die Gewürze und Kräuter entfernen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren. Sahne und Kokosmilch dazu, abschmecken, fertig!

S’Mus schmägge!

Dieser Beitrag wurde unter Asiatisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Thai Kürbissuppe

  1. Henning sagt:

    Super echt geiles Video!!!
    Ich sehe eure Sendung jetzt schon sehr lange und muss sagen IHR SEID IMMER WIEDER LUSTIG!! Macht weiter Jungs

    ES MUSS SCHMÄGGE!!!

  2. Robbie sagt:

    Hey Henning!

    Merci für das Kompliment! Das freut uns natürlich sehr! Labsahl für die Protagonisten 😉 Natürlich machen wir weiter, bei dem Publikum! 😉

    Viele Grüße

    Robbie

  3. Pingback: Lunchboy.de - Der Blog für kulinarischen Genuss

  4. Kathrin sagt:

    Auch von mir ein Lob und ein super leckere Suppe…der Kürbis wird ja leider in der deutschen Küche viel zu wenig verwendet!

    Liebe Grüsse
    Kathrin

  5. Thai Atac sagt:

    Hallo Leute,

    bei dem Rezept “Thai-Kürbissuppe”,
    habt Ihr unter den Zutaten: 2 Hikkaidokübisse
    die Zutat: 0,75 stehen.

    Was 0,75???

    Könnt Ihr das ergänzen?
    Viele Grüße Boris

  6. alex sagt:

    @Boris: da hast Du vollkommen Recht – das ist natürlich ein Fehler. Gemeint waren 0.75 – 1 l Gemüsebrühe. Habs gerade korrigiert.

    @Katrin – schön wieder etwas von Dir zu hören! Mit dem Kürbis verhält es sich ja wie mit dem Spargel. Gibt’s immer nur für kurze Zeit und daher muss man diese intensiv auskosten! Schön, dass es noch sowas wie Saisongemüse gibt.

    S’mus schmägge!
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.