Mal wieder Schwein gehabt!

Hola Quapas und Quapos!

Ebi war mal wieder auf Törn und hat Malozze umrundet! Und wie man bei folgendem Bild sieht, musste ich mal wieder “darben”. Wir lagen in Port de Pollenca und haben uns ein neues, sehr schmuckes Restaurant gegeben das “La Llonja”. Man war das ein leckerer Schmaus. Also die Jakobsmuscheln zumindest.

Jakobsmuscheln mit Fenchel an

Leider hat es etwas den hießigen “Gulligeruch” zu uns rübergeweht. Aber gut, man versicherte uns, es würde schnell vergehen und im Grunde war es dann auch so. Ein paar Kellner weniger wären auch nicht schlecht gewesen, man hatte immer das Gefühl man stünde unter Beobachtung. Aber so ist’s halt nun mal, wenn man auf dicke Hose machen möchte und es nicht so kann 😉 Also das Restaurant meine ich… Ich habe mir dann noch den Fauxpas erlaubt, mir einen “Prosecco” zu bestellen, so hieß nämlich unsere Yacht 😉 und wurde dann von der Sommeliöse weniger dezent darauf hingewiesen, dass wir uns in Spanien befinden und man hier einen Cavas zu sich nimmt! Potz tausend! Mallorca gehört zu Spanien??? Und ich dachte immer, es sei das 17. Bundesland der BRD, aber so kann man sich eben täuschen… Hauptsache war, dass es im Groß und Ganzen recht lecker war und das ist ja das Wichtigste! Wenn mich dann so die Muse packt und ich so am Ruder stehe, dann gehen mir mal wieder die verschiedensten Kulinaritäten durch die Birne! Just nach meiner Rückkehr vergangenen Samstag, musste natürlich schon wieder der heimische Herd malträtiert werden. Was dabei heraus kam, seht ihr hier:

Gefüllte Schweinelende mit lauwarmen Linsen auf Kartoffeltalern

Gefüllte Schweinelende mit lauwarmen Linsen auf Kartoffeltalern. Das Rezept gibts bei den Kollegen von VOX und der Sendung “Das perfekte Dinner”. Kompliment! So richtig lecker. Da “wir”, also meine bessere Hälfte, jedoch keine Pilze mögen, haben wir diese kurzerhand gegen Auberginen ausgetauscht. Geht prima! Man sollte sie, also die Aubergine, jedoch vor dem in die Sau stopfen kurz anbraten, weil sie komischerweise trotz 45-minütigen 100 Grad Gahrens tatsächlich noch nicht so durchgebrutzelt war, wie das mancher Gaumen vermutlich wünscht. Aber gut. Es war super lecker und wie gesagt statt Pilzen geht auch anderes Gemüse. (Sind Pilze eigentlich Gemüse?) Egal! ‘s muss schmägge!

Zum Rezept bitte einfach bei Vox.de stöbern, das kann ich hier vermutlich aus “urheberrechtlichen” Gründen nicht einfach so abtippen. Oder halt ne Mail an robbie@de-lite.de schreiben, dann kommt’s postwendend.

So und jetzt haut rein!

Ein Kommentar

  1. wow, da habt Ihr Euch ja echt mal selbst übertroffen. War schon länger nicht mehr auf Eurer Seite. Aber ich bin echt angenehm überrascht, Ihr habt Euch Food Desing technisch echt schwer weiterentwickelt. Cool. Vielleicht könnt Ihr mal ne Sendung machen, in der Ihr nur übers Foodstyling berichtet. Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.