Original bayrische Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat

Für Hackfleischbratlinge gibt es viele Begriffe, wie z.B. Buletten oder Frikadellen. Der Legende nach hießen sie in der ehemaligen DDR sogar Grilletta. Kein Witz! Wir lassen uns nicht beirren und bereiten in dieser Folge daher original bayrische Fleischpflanzerl her. Dazu gibt’s – wie sich’s gehört – leckeren Kartoffelsalat und ein frisches Weissbier. Und wie man das amtlich einschenkt, zeigt uns unser Experte Christoph.

Original bayrische Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat
Folge 43 als MP4 downloaden (ca. 56 MB)
Folge 43 als WMV downloaden (ca. 59 MB)

Zutaten Fleischpflanzerl (6 Portionen):
4 altbackene Semmeln
ca. 250 – 350 ml Milch
800g gemischtes Hackfleisch
4 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Eier
Petersilie und Majoran, am besten frisch
50 g Butter
Salz, Pfeffer
2 TL scharfer Senf
Muskat, Cayennepfeffer, Öl zum Braten
150ml Kalbs- oder Rinderfond

Zutaten Kartoffelsalat (ca. 6 Portionen)
1,5 kg festkochende Kartoffeln
100g durchwachsenen Speck
1 große Zwiebel
1/2 l Brühe
6 EL Öl
5 EL Weinessig
Salz, Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung Fleischpflanzl:
Die Semmeln in kleine Stücke rupfen und in der leicht erwärmten Milch einweichen. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und anschließend zusammen mit der Petersilie und dem Majoran in Butter glasig dünsten. Jetzt kommt der Teil von dem wir als Kinder immer geträumt haben: In einer Rührschüssel das Hackfleisch mit den eingeweichten Semmeln zu einer homogenen Masse mantschen. Dann die Zwiebelmischung und die Eier (nur den Inhalt!) dazu geben und so lange kneten, bis ein möglichst glatter Teig entsteht. Mit Salz, Pfeffer, scharfem Senf, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken. Der Teig lässt sich nun mit angefeuchteten Händen zu schönen Knödeln rollen, leicht platt gedrückt entstehen perfekte Pflanzerl. Diese in etwas Sonnenblumenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Vor dem Servieren werden sie noch (Super Trick von Alfons Schubeck – Schöne Grüße!) kurz im heißen Kalbsfond geschwenkt – dadurch werden sie schön durchgewärmt und glänzen auf dem Teller appetitlich.

Zubereitung Kartoffelsalat:

Die gewaschenen Kartoffeln zunächst ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen, anschließen mit kaltem Wasser abschrecken und pellen. Die gepellten Kartoffeln in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne den gewürfelten Speck anbraten, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Speck und Zwiebeln, einen Teil der Brühe, Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu den Kartoffeln geben und Vorsichtig mischen damit kein Kollateralschaden bei den Kartoffeln entsteht. Nach belieben noch weitere Brühe dazugeben – je nach dem, wie nass man den Kartoffelsalat mag. Am Ende noch den fein gehackten Schnittlauch untermischen und möglichst frisch servieren.

Für dieses Rezept haben wir uns von einem Rezept von Alfons Schubeck auf der Website der Erdinger Weißbräu inspirieren lassen. Vielen Dank dafür!

S’mus schmägge

Dieser Beitrag wurde unter bayrisch, Fleisch, Salate, Vlogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Original bayrische Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat

  1. Pingback: alltagsgerichte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.